Peter Torp / Vita

DOWNLOAD VITA (PDF)

WORKS
VITA
PRESS
EXHIBITIONS

1954
geboren in Bühnsdorf Kr. Segeberg / born in Bühnsdorf, district of Segeberg

1992-1999
Kunststudium an der Muthesius-Hochschule in Kiel, bei Fritz Bauer, Renate Anger, Thomas Wörgötter / studies with Fritz Bauer, Renate Anger, Thomas Wörgötter at Muthesius-Academy in Kiel

1999
Nord-West-Lotto Stipendium
Stipendium "Junge Kunst in Essen", Rotaryprojekt im Kunsthaus Essen / stipend „Junge Kunst in Essen“, project sponsored by the Rotary in Kunsthaus Essen


2002
Stipendium Schleswig Holsteinisches Künstlerhaus Eckernförde / / stipend granted by Schleswig Holsteinisches Künstlerhaus Eckernförde

2003
Jahresstipendium Künstlerhäuser Worpswede / annual stipend Künstlerhäuser Worpswede

lebt und arbeitet in Berlin / lives and works in Berlin


Einzelausstellungen / Solo Shows (Auswahl / Selection)

2012
Peter Torp, EINRAUMHAUS, Mannheim

2008
Track's Tat, Thomas Rehbein Galerie, Köln

2007
Der Straßenbahnschaffner, der noch nie was von Nietzsche gehört hat, Kunstsammlung im Stadtmuseum Jena


2006
Kleinisotop, Capri LXVI, Berlin

2004
Kekspräsentation in der zeitgenössischen Kunst heute, Galerie Garanin, Berlin

2002
Fluss - und Seestück, Felix Leiter Raum für Kunst, Berlin
Kuhschule, Förderverein Aktuelle Kunst, Münster

2001
Jahresgabe Schleswig-Holsteinischer Kunstverein, Kiel

2000
Flußdurchsägemaschine, Galerie im Kunsthaus Essen, Essen
Art Frankfurt, Soloshow, Thomas Rehbein Galerie, Köln

1999
Bilder, Galerie Prima Kunst e.V., Kiel
John von Neumanns Garten, Kabinett im Kunsthaus Essen, Essen

1998
Der Straßenbahnschaffner, der noch nie was von Nietzsche gehört hat, Kunstraum Gaarden, Kiel


Gruppenausstellungen / Group Shows (Auswahl / Selection)

2016
de Lirio - Raritätenladen Vol. I, Galerie Braubach five, Frankfurt a. M.

2014
Im Anfang ist das Spiel, Kunstverein Walkmühle, Wiesbaden

2013
Schöne Blätter, SCHAU FENSTER, Art Space, Berlin

2012
Die Dritte Mitte 9, Neues Problem, Berlin

2011
Dreitausenddreihundertachtundvierzig und eine Nacht, Museum Folkwang, Essen

2008
Märkisches Stipendium für bildende Kunst - MKK, Städtische Galerie, Iserlohn

2007
Spiel-Plätze, Thomas Rehbein Galerie, Köln

2006
Wo bleiben die Helden?, Thomas Rehbein Galerie, Koeln

2005
Cars & Races, KURT Galerie Foert/Garanin, Berlin

2003
Flog dort ein rosig Vögelein? Nein. Doch. Nein. Doch, zusammen mit Anne Staszkiewicz, Galerie Enja Wonneberger, Kiel

1999
Die freundliche D-Show, Kunsthalle Kiel, Kiel

1998
Geschichtenerzählmaschine, Atelliergemeinschaft Schulstraße, Münster

1997
Galerie Schönberg Strand (mit Ingo Gerken)